Header-Hintergrundgrafik zur Focus-Siegel TOP-Kliniken
Focus-Siegel-TOP-Kliniken

TOP-Kliniken 2024

Wir helfen Ihnen dabei, die passende Klinik für Ihre Erkrankung zu finden. Dazu führen wir eine aufwendige journalistische Recherche durch, ergänzt um wissenschaftliche Ansätze aus unterschiedlichen Disziplinen. So gehen wir im Detail vor.

Erste Veröffentlichung: 30.10.2023

Alle Einzelheiten zur Methodik „TOP-Kliniken“ haben wir in dem nachfolgenden Kasten für Sie zusammengefasst.
Klicken Sie sich durch die einzelnen Reiter, um alle Informationen zu erhalten.

Methodik 2024 als PDF herunterladen

Wer kommt in Betracht?

In die Recherche fließen die Daten von allen 1.643 öffentlichen Krankenhäusern in Deutschland und den ihnen angeschlossenen 14.447 Fachkliniken ein.

Wie werden die Daten gesammelt?

Für die Recherche zieht das Team unterschiedliche Quellen heran. Zunächst werten Datenanalysten die gesetzlich vorgeschriebenen „strukturierten Qualitätsberichte“ aus. Hier dokumentieren die Krankenhäuser unter anderem, wie viele Eingriffe sie durchführen, welche Leistungen und technische Ausstattung sie besitzen oder wie viel Personal bezogen auf die Patienten zur Verfügung steht. Die Teilnahme an Qualitätsinitiativen zeigt das Engagement, die Behandlung der Patienten zu verbessern.

Aus öffentlichen Datenquellen entnehmen die Datenanalysten Informationen zu Zertifikaten, die medizinische Fachgesellschaften vergeben, oder über Hygienemaßnahmen wie die Aktion „Saubere Hände“, welche die Qualität der Händedesinfektion in der Klinik untersucht.

Privatkliniken sind nicht verpflichtet, Qualitätsberichte zu erstellen und öffentlich zu machen. Ein direkter Vergleich zwischen privaten und öffentlichen Krankenhäusern ist so nicht möglich. Private Einrichtungen werden deshalb in separaten Listen aufgeführt.

Gemeinsam mit Medizinexperten entwickeln die Datenredakteure umfangreiche Fragebögen für die einzelnen Fachbereiche. Spezialisten der Kliniken füllen die Fragebögen aus. Der Qualitätsmanager der Häuser dokumentiert Maßnahmen zu Sicherheit und Hygiene. Die Pflegedirektion gibt Auskunft über Bettenkapazitäten und Intensivversorgung. Schließlich befragen die Redakteure auch die Chefärzte eines Fachbereichs. Diese berichten über Studienteilnahmen, die es Patienten ermöglichen, noch nicht allgemein zugelassene Therapien zu erhalten, über Engagement in Wissenschaft, Lehre und Ausbildung oder interdisziplinäre Zusammenarbeit. Besonderen Wert legen wir in der Befragung auf Hinweise zur Behandlungsqualität: Ein spezifisches Gerät oder eine bestimmte Ausbildung des medizinischen Personals kann den Therapieerfolg nachweislich erhöhen. Die Datenredakteure befragen 29.000 Ärztinnen und Ärzte aus niedergelassenen Praxen und Krankenhäusern, in welche Kliniken sie selbst gehen oder einen Verwandten schicken würden. Das eigene Haus durfte dabei nicht genannt werden. Mehr als 11.800 Fachklinikempfehlungen sammelten die Rechercheure für die Klinikliste 2024. Mit geringerer Gewichtung fließen in die Erhebung auch Empfehlungen ein, die Kliniken für andere Häuser abgeben. Eine ähnliche Priorisierung gilt für die Patientenzufriedenheit, welche die Rechercheure aus mehreren Internetportalen hinzuziehen.

Wie werden die Daten ausgewertet?

Am Ende der Recherche erhält jede Fachklinik null bis einen Punkt für fünf Empfehlungskriterien, die mit unterschiedlicher Gewichtung in den Gesamtscore einfließen. Am stärksten wiegt der Medizin-Score als Maßstab für die medizinische Qualität. Weitere Faktoren sind Reputation, Pflegestandard, Hygienestandard und Vorjahresempfehlungen.

Wie kommt die finale Liste zustande?

Die von FOCUS empfohlenen Top-Kliniken werden nach ihren medizinischen Fachgebieten oder Indikationen sortiert ausgewiesen. In den Listen finden Sie nähere Informationen zu den Empfehlungskriterien: dem Medizin-Score als Maßstab für die medizinische Qualität, wie häufig eine Klinik von Experten empfohlen wird sowie Pflege- und Hygienestandard. Zusätzlich haben wir für Sie weitere Informationen zur Klinik ergänzt, etwa Patientenservices und Digitalangebote, die Anzahl der Fachärzte und Pflegekräfte der Fachabteilung oder die Bettenanzahl des Gesamtkrankenhauses.

Auf der FOCUS-Arztsuche finden Sie das Bewertungsergebnis zu jeder Top Klinik sowohl in den Listen als auch auf den einzelnen Klinikprofilen.

Warum recherchiert FOCUS-Gesundheit die Experten für bestimmte Erkrankungen?

Die wichtigste Entscheidung für Patienten ist die für eine passende Klinik, die für die Behandlung ihrer Erkrankung in hervorragender Weise geeignet ist. Um Ihnen dafür die besten Voraussetzungen zu geben, recherchieren wir für Sie Fachkliniken, die für Ihre Indikation eine sehr hohe Expertise vorweisen. Auf den folgenden Seiten finden Sie von uns empfohlene Kliniken für 60 Krankheitsbereiche. Für orthopädische Erkrankungen, Plastisch­Ästhetische Chirurgie und – neu in diesem Jahr – Psychosomatik empfehlen wir zusätzlich Privatkliniken. Außerdem finden Sie auf den folgenden Seiten Klinikempfehlungen für internationale Patienten aus den Bereichen Kardiologie, Onkologie und Orthopädie.

TOP-Liste ansehen

Partner für die Erhebung

Die Methodik zur Erhebung der Kliniklisten entwickelt FOCUS-Gesundheit gemeinsam mit dem Recherche-Institut FactField, das ebenfalls Teil von Hubert Burda Media ist. Das Münchner Unternehmen ist verantwortlich für die Datenbasis und führt die Erhebung der Primärdaten durch (Therapeutenbefragung), wertet die Daten aus und liefert die aufbereiteten Ergebnisse an FOCUS-Gesundheit.

Mehr über FactField erfahren

1643

analysierte Krankenhäuser mit 14.447 Fachkliniken

über 11.800

Fachklinikempfehlungen durch qualifizierte Mediziner

60

Fachbereiche

1860

empfohlene Kliniken

Illustration zur Focus-Siegel-Erhebungsmethodik: Was bedeutet das Focus-Siegel?

Alle Kliniken in der Liste werden von FOCUS empfohlen - die Teilnahme an der Empfehlungsliste geschieht ohne Zutun der Einrichtungen und ist kostenfrei.
Alle in der Liste aufgeführten Kliniken sind berechtigt, das Siegel für Kommunikationszwecke zu lizenzieren.
Die Qualität aller nicht gelisteten Kliniken wird von FOCUS selbstverständlich nicht angezweifelt.

Wichtiger Hinweis

Die Auswahl der Kliniken erfolgt anhand der genannten Kriterien nach sorgfältiger Recherche und bildet den aktuellen Stand der Erhebung ab (Juli 2023). Medizinische Qualität ist nicht in jedem Detail erfassbar. Die Qualifikation der vielen Kliniken ohne Nennung in den Empfehlungslisten wird nicht infrage gestellt.


Hinweis der Redaktion

Im Sinne einer besseren Lesbarkeit unserer Artikel verwenden wir kontextbezogen jeweils die männliche oder die weibliche Form. Sprache ist nicht neutral, nicht universal und nicht objektiv. Das ist uns bewusst. Die verkürzte Sprachform hat also ausschließlich redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Jede Person – unabhängig vom Geschlecht – darf und soll sich gleichermaßen angesprochen fühlen.

Sie sind Arzt oder Ärztin und haben Fragen oder Anregungen zur Methodik?
Kontaktieren Sie unseren Recherche-Partner FactField.

Zum Kontaktformular

Download

Hier finden Sie die Methodiken des Jahres 2023 und 2024 als PDF-Download.
Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns unter: info@focus-empfehlung.de

Methodik 2023 herunterladen
Methodik 2024 herunterladen