Titelbild bearbeiten

Premium-
Kunde

Info Premium-Kunde

Dr. med. Sebastian E. Dunda nutzt zahlungspflichtige Funktionen der FOCUS-Arztsuche. Premium-Kunden können Patienten umfangreich über sich informieren (z. B. durch Bilder und Texte). Eine Premium-Mitgliedschaft hat keinen Einfluss auf die Erhebung der FOCUS-Empfehlungen (Top Mediziner, Top Klinik, Empfehlungsarzt).

Premium-
Kunde

Info Premium-Kunde

Dr. med. Sebastian E. Dunda nutzt zahlungspflichtige Funktionen der FOCUS-Arztsuche. Premium-Kunden können Patienten umfangreich über sich informieren (z. B. durch Bilder und Texte). Eine Premium-Mitgliedschaft hat keinen Einfluss auf die Erhebung der FOCUS-Empfehlungen (Top Mediziner, Top Klinik, Empfehlungsarzt).

Dr. med. Sebastian E. Dunda

Profilfoto

Dr. med. Sebastian E. Dunda

Kontakt

Friedrichstraße 61
10117 Berlin

Dr. med. Sebastian E. Dunda

Sprechzeiten

  • MO
    09:0019:00
  • DI
    09:0019:00
  • MI
    09:0019:00
  • DO
    09:0019:00
  • FR
    09:0015:00
  • SA
    geschlossen
  • SO
    geschlossen

Zusatzinformationen

Haltestelle U Stadtmitte: Bus 200; 265; N2 in 45 Metern Haltestelle Jerusalemer Straße: Bus 200; 265; N2 in 388 Metern Haltestelle Französische Straße: Bus 147; N6 in 414 Metern Haltestelle S Brandenburger Tor: S-Bahn S1; S2; S25; S26 in 774 Metern Haltestelle U Stadtmitte: U-Bahn U2; U6 in 93 Metern Haltestelle Universitätsstraße: Tram 12; M1 in 898 Metern

Weiterempfehlen

Letzte Verzeichnisaktualisierung: 25.05.2024

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

nur Privatpatienten/Selbstzahler
  • Sprechzeiten für Berufstätige
  • mit Bus und Bahn erreichbar

Interview mit Dr. Sebastian E. Dunda

 

Frage 1: Herr Dr. Dunda, was hat Sie dazu bewogen, sich auf Plastische Chirurgie zu spezialisieren?

Antwort: Meine Entscheidung, mich auf Plastische Chirurgie zu spezialisieren, basierte auf dem Wunsch, Menschen nicht nur körperlich, sondern auch psychisch zu helfen. Zudem ist ist die Plastische Chirurgie sehr vielseitig: neben der Ästhetik gehört in der Ausbildung vor allem auch die Rekonstruktion zum Beispiel nach Unfällen oder Brustkrebs dazu. Genauso die Hand- und Verbrennungschirurgie. Die Plastische Chirurgie bietet so in vielerlei Bereichen die einzigartigen Möglichkeiten, das Erscheinungsbild und damit das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Es ist eine sehr erfüllende Disziplin, die sowohl kreative als auch technische Fähigkeiten erfordert, um individuelle Lösungen für die Bedürfnisse jedes Patienten zu finden.

 

Frage 2: Welche Rolle spielt die Beratung vor einem plastisch-chirurgischen Eingriff in Ihrer Praxis?

Antwort: Die Beratung vor einem plastisch-chirurgischen Eingriff ist ein entscheidender Teil des gesamten Behandlungsprozesses. In diesen Gesprächen kläre ich die Patienten über die Möglichkeiten, Grenzen und Risiken der geplanten Eingriffe oder Behandlungen auf. Es ist wichtig, dass die Patienten realistische Erwartungen haben und eine informierte Entscheidung treffen können. Zudem ermöglicht die Beratung eine individuelle Behandlungsplanung, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Wünsche des Patienten abgestimmt ist. Denn gerade am Beispiel von Brustoperationen sind viele Faktoren wie Beispielsweise die Festigkeit von Haut und Brustgewebe für die Planung und Umsetzung und letztlich dem bestmöglichen Ergebnis wichtig.

 

Frage 3: Wie sehen Sie die Zukunft der Plastischen Chirurgie, insbesondere im Hinblick auf neue Technologien und Verfahren?

Antwort: Die Zukunft der Plastischen Chirurgie ist sehr vielversprechend, insbesondere durch die fortschreitende Entwicklung neuer Technologien und Verfahren und dies sowohl für Operationen als auch für äußere Behandlungen. Wir sehen bereits jetzt beeindruckende Fortschritte in Bereichen wie der 3D-Drucktechnologie für präoperative Planungen oder minimalinvasive Techniken, die die Erholungszeit verkürzen und die Ergebnisse verbessern. Tatsächlich bin auch ich selbst im Bereich der 3D-Drucktechnologie Teil in einem spannenden Forschungsprojekt, bei dem es darum geht, aus körpereigenen Gewebe mithilfe eines 3D-Druckes passgenaue Brustimplantate zu entwickeln. Ich erwarte, dass die Plastische Chirurgie weiterhin von diesen Innovationen profitieren wird, was uns ermöglicht, noch präzisere und sicherere Behandlungen anzubieten. Aber trotz aller Neuerungen ist es wichtig, die grundlegenden Techniken zu kennen und zu beherrschen.

Weitere Online-Angebote:

Services der © BurdaVerlag Data Publishing GmbH, Deutsches Institut für Qualität und Finanzen